b"Belastungs-FormelnBlocklasten zu SchotwinkelnDie Belastung eines Blockes setzt sich aus der Last auf der Schot, die durch den Block luft und einem Lastfaktor, der vom Winkel der Umlenkung der Schot abhngig ist, zusammen. Zum Beispiel hat ein Umlenkblock, der eine Schot um 180 umlenkt, eine Belastung, die der zweifachen Schotlast entspicht. Eine Fallumlenkung, die das Fall um 30 umlenkt, hat eine Belastung, die nur 52% der Fallast entspricht.SchiffstypenDie meisten Belastungsformeln gehen von Einrumpfschiffen mittlerer Verdrngung aus, knnen aber leicht fr andere Schiffe abgewandelt werden. Mehrrumpf-Boote und Schiffe mit Neigekiel oder Wasser Ballast verfgen ber grosse Form-Stabilitt und Geschwindigkeit; weil die Segel dadurch einem hheren scheinbaren WindUmlenk- Last- Umlenk- Last- Umlenk- Last-ausgesetzt sind, ist dies bei den Berechnungen zu bercksichtigen. ULDBs wechselnwinkel faktor winkel faktor winkel faktorihre Segel oft oder reffen frhzeitig, so dass die Belastungen mit relativ niedrigen30 52% 90 141% 150 193%Windgeschwindigkeiten gerechnet werden knnen. Z.B. kann ein moderner Trimaran45 76% 105 159% 160 197%seine Fock bei 25 Knoten Windgeschwindigkeit und einer Rumpfgeschwin digkeit60 100% 120 173% 180 200%von 15 Knoten, was einem scheinbaren Wind von ungefhr 40 Knoten entspricht,75 122% 135 185%fahren, whrend ein ULDB seine Genua 1 bei ca. 15 Knoten scheinbarem Wind birgt.Die Krfte in Genuaschot-SystemenDa die Windgeschwindigkeit quadratisch in die Formel eingeht, ist sie die wichtigste Variable und kann die Belastung bedeutend beeinflussen. Es handelt sich hier um den scheinbaren Wind und er sollte auf das.3 x.5 x spezielle Segel bezogen werden. Z.B. wird die Genua 1 auf einem 25Schlittenlast SchlittenlastFuss 7m (25') Schiff vielleicht nur bis 15 Knoten gefahren, whrend die Fock 3 auf einer Maxi Yacht leicht bis 40 Knoten gefahren werden kann. Genuaschot LastEnglisches Mass Metrisches MassDie Zugbelastung auf dem Genuarutscher entspricht der SchotlastSL = SA x V 2x 0.00431 SL = SA x V 2x 0.02104multipliziert mit dem Lastfaktor fr den entsprechenden Umlenk-winkel.SL Schotlast in Pfund SL Schotlast in KilogrammDie meisten Genua 1 Schoten werden ungefhr 45 umgelenkt, whrendSA Segelflche in Fuss SA Segelflche in Quadratmeterneine Genua 3 um 75 oder mehr umgelenkt werden knnte. V Windgeschwindigkeit in Knoten V Windgeschwindigkeit in KnotenDie Last auf der Talje zum Einstellen des Genuarutschers, hngt vomDie Formeln sind fr typische Einrumpf Fahrtenschiffe mit festem Kiel und Dacron Segel, Schoten, und Fallen. Fr alle anderen Arten kontaktieren Sie bitte Harken um Umlenkwinkel der Schot ab, wird aber meistens auf 0.3 mal der Last auf demmit technischer Hilfe die korrekte Last-Berechnung vorzunehmen.Rutscher bei 45 Umlenkung, bzw. auf 0.5 bei 60 Umlenkung geschtzt.Die Krfte in Grossschot-Systemen Englisches Mass Grossschot Last Metrisches MassDie Formel fr die Belastung der Grossschot ist nichtML = E 2x P 2x 0.00431 x V 2 ML = E 2x P 2x 0.02104 x V 2so akzeptiert, wie die Formel fr die Belastung der( P 2+ E 2 ) x (E - X) ( P 2+ E 2 ) x (E - X)Genuaschot; sie sollte nur als grobe Hilfe fr SchiffeML Grossschot Last in Pfund ML Grossschot Last in Kilogrammvon 9 - 18m (30 - 60') angewendet werden. E Unterlieklnge des Grosssegels in Fuss E Unterlieklnge des Grosssegels in MeterTravellerschot Lasten sind normalerweise 0.2 mal dieP Vorlieklnge des Grosssegels in Fuss P Vorlieklnge des Grosssegels in MeterLast auf dem Travellerschlitten. V Windgeschwindigkeit in Knoten V Windgeschwindigkeit in KnotenX Mass von Hinterkante Grossbaum bisX Mass von Hinterkante Grossbaum bis Grossschotbefestigung in Fuss Grossschotbefestigung in Meter.2 x Schlittenlast Die Formeln betreffen klassische Fahrten-Einrmpfer mit festem Kiel und Dacron Segeln, Schoten, und Fallen. Annahme: Standard berrundung von 7.5%. Fr Segel mit grsserer Ausstellung, wie etwa Flattops, ist die berechnete Last mit der prozentualen berrundung zu multiplizieren. Falls also ein Segel 25% berrundung aufweist, ist die errechnete Last mit 1.25 zu multiplizieren. Fr alle anderen Typen, kontaktieren Sie bitte Harken fr technische Hilfe zum errechnen der Lasten.Rigg BezeichnungenFolgende Abkrzungen werden hufig zum Bezeichnen von Massen auf Segelschiffen verwendet. Es gibt przise Definitionen fr jede Abkrzungen, die folgenden sind nur einfache Erklrungen:PLOA Lnge ber alles I 2 Hhe des Stagsegels ber Deck IFuss des Vorsegeldreiecks, gemessen von der I 2LWL Lnge der Wasserlinie J Vorderkante des Mastes bis zum SchnittpunktEvon Vorstag und DeckDWL Kostruktions-Wasserlinie J 2 Fuss des StagsegeldreiecksBMX Maximale Breite P Vorlieklnge des GrosssegelsBWL Breite Wasserlinie- breiteste Stelle des Schiffes an der Wasserlinie E Unterlieklnge des Grosssegels J 2I Hhe des Vorsegeldreiecks, gemessen von der OberkanteLP Krzeste Entfernung vom Schthorn zum VorliekJder hchsten Scheibe bis auf Deck des VorstagsDacron ist ein eingetragenes Warenzeichen von E. I. du Pont de Nemours and Company oder angeschlossener Unternehmen.279"